Drei

Mein Weg fühlt sich so unrealistisch an, und doch habe ich so viel realistisch durchlebt. Ich fühle mich oft uralt, und will doch noch so viel vom Leben haben.

Nebel ziehen sich durch meine Kindheit. Angst und Verdrängung. Und doch gibt es ein Ziel: Leistung.

Musikalisch Hochbegabt.

Dieser Stempel stand auf meiner Stirn. Ich muss Leistung bringen, muss beweisen, dass ich es wert bin, dass mir dieses Talent gegeben wurde.

Und immer diese Schuld. Schuld, nicht zu genügen.

Schuld dafür, nicht eine Stunde mehr auf dem Instrument geübt zu haben. Ich habe mich jeden Abend schuldig gefühlt. An jedem Tag gab es Minuten, oder Stunden, in denen ich „gegammelt“ habe. Das hätte nicht passieren dürfen……. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Zwei

Hallo lieber Leser,

ein Weg voller Höhe und Tiefen, ein Weg voller Berge und Täler, ein Weg gefüllt mit Leben und ein Weg mit Löchern und Leere. Mein Weg. Mein Weg von dem ich hier berichten möchte, euch alle die es Interessiert daran teilhaben lasse. Es ist nicht immer leicht, aber manchmal ist es leichter. Ein Schicksal, davon bin ich überzeugt, ist nichts was einem umsonst widerfährt. Es ist unsere Aufgabe im Leben heraus zu finden wie wir am besten damit umgehen können. Und so schwer mir oft einiges vor kommt, manchmal kann ich spüren wie ich an einer Sache gewachsen bin, dass sie es nicht mehr ist die mich in der Hand habe, dass ich es bin die sie beherrscht. Nicht immer, aber öfter. Und beschäftige ich mich mit den Dingen, beschäftige ich mich auch mit mir, lerne mich kennen und das tut mir gut. Ich bin also in gewisser Weiße mein Therapeut… Sicher, immer geht dass nicht, ich brauche auch ab und an Hilfe um nicht stecken zu bleiben und weiter zu kommen, es gibt oft Tiefschläge und das Leben wirkt zu groß um es zu schaffen, aber bis jetzt habe ich mich immer und immer wieder hoch gekämpft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Eins

Das bin ich:  20160717_164943_001

Siehst Du, wie ich lächle?
Siehst Du, wie klein ich noch bin?
Siehst Du den Schal um meinen Kopf?
Siehst Du, wie ich Oma´s Nachthemd trage?
Siehst Du, wie ich da im Flur stehe?

Siehst Du auch die Traurigkeit in meinen Augen?
Siehst Du auch, welche Schmerzen ich habe?
Siehst Du auch, dass der Schal das einzige ist, das meine Schmerzen lindern soll?
Schmerzen, die ich nur habe, weil ich niemals zum Zahnarzt durfte?
Schmerzen, weil ich nur 1x die Woche meine Zähne putzen durfte?
Siehst Du, wie meine Milchzähne verfaulten? Schmeckst Du den Eiter in meinem Mund?  Ahnst Du, wie auch die nachkommenden Zähne noch heute voller Plomben und Schäden sind? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Null

Der erste Beitrag hier sei der Geburt dieses Blogs gewidmet.

Mein erstes damit-in-die-Welt-gehen und der daraus erwachsende Dialog.
Ich danke Euch dafür, dass Ihr offensichtlich zumindest neugierig seid, was dies hier für ein Baby werden kann.
Und dass Ihr euch zumindest darauf einlaßt darüber nachzudenken; zu kommunizieren, wie es sein muß, darf oder kann, dass es uns am Ende allen gut tun kann und sinnvoll wird.

Dies sind der Beitrag in meinem Hauptblog (klick) – und die Kommunikation in den Kommentaren – in welchen DIESER Blog hier aus der Phantasie in die Welt tritt.

Ich hoffe, ich bin bald mutig genug, den Blog hier zu beginnen……..
Auch, wenn es vor allem zur Zeit die Wut ist, die mich treibt und aus mir spricht.
Vielleicht kommen außer mir noch andere und die Pallette der Gefühle wird bunt und farbenfroh.
Danke 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen